GEWA E-Violine Novita 3.0 E-Geige im Set Goldbraun Isny

27,90 € *

Monatliche Miete inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. einmalig Versandkosten

Lieferbar (Lagerware) innerhalb 1-3 Tagen**

  • 117011mset
  •  

    infomietkaufgruen160x137Preis bei Mietkauf dieses Instrumentensets: 1.169,00 Euro inkl. ges. MwSt. Es werden bis zu 24 bezahlte Monatsmieten angerechnet. Weitere Infos unter: Mietkaufkonzept

Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Möchten Sie ein versichertes Instrumentenset?
GEWA E-Violine Novita 3.0 E-Geige im Set Goldbraun Isny
Geige/Geigenset - versichert
31,89 € *
Preis für alle
Auswahlmöglichkeiten anzeigen
Beim Speichern der Bundle-Konfiguration ist ein Fehler aufgetreten.
GEWA E-Violine Novita 3.0 E-Geige im Set Goldbraun Isny
- GEWA -   27,90 € *
Lieferbar (Lagerware) innerhalb 1-3 Tagen**
Geige/Geigenset - versichert
- Zusatzoption -   3,99 € *
Lieferbar (Lagerware) innerhalb 1-3 Tagen**
E-Geige Novita 3.0 im Set zur Miete/Mietkauf: Gewa Adorf . Silent Violin in Goldbraun... mehr
Produktinformationen "GEWA E-Violine Novita 3.0 E-Geige im Set Goldbraun Isny"

E-Geige Novita 3.0 im Set zur Miete/Mietkauf: Gewa Adorf .

Silent Violin in Goldbraun mit Etui, Carbonbogen, Schulterstütze Isny. Top Klang mit speziell entwickeltem Tonabnehmer. Feinstimmwirbel, Kinnhalter Zürich und Schulterstütze von Wittner. 

  • 4/4 Größe
  • Konzept / Entwicklung: GEWA Adorf, Produktmanager Thomas Böhme
  • Funktionsorientiertes Design: die grundlegenden Maße und Mensur bleiben von der klassischen Violine erhalten
  • Lackierung in seidenmatt. So bleibt die Holzstruktur sichtbar
  • Massiver Ahornhals, Korpus aus Fichte und Ahorn
  • Schnecke in moderem Design
  • Feinstimmwirbel, Kinnhalter Zürich, Saitenhalter, Schulterstütze Isny von der deutschen Firma Wittner 
  • Aubert Steg
  • Markensaiten der österreichischen Firma Thomastik-Infeld AlphaYue
  • Speziell entwickelter GEWA-Tonabnehmer
  • Piezosystem ist direkt am Steg angebracht (wahlweise links oder rechts)
  • Ausgang wahlweise zwischen Kopfhörer und Verstärker
  • Batterie im Lieferumfang nicht enthalten
  • Gewicht: ca. 550 g (Gewicht ähnlich wie eine "normale" akustische Geige)

2.) Violinkoffer in Rechteckform:

  • Notentasche
  • 2 Bogenhalterungen
  • Rucksackkonstruktion: Ideal auch für Fahrradfahrer
  • Zubehörfach mit Deckel
  • Außenmaterial: Textilüberzug

3.) Violinbogen: Carbondix *** Carbonbogen: Mit gut ausbalancierter, sauber gearbeiteter, fester Stange, die die gleichen Spieleigenschaften wie ein guter Fernambukbogen hat, Rosshaarbezug. Edle schwarze Oberfläche und Rautenmuster Styling

4.) Schulterstütze: Isny

5.) Kolophonium (Bogenharz, Rosin): • Klares Kolophonium • Gute Annahme des Kolophoniums durch die Bogenhaare. 

Größe: 4/4
Modell: E-Geige
Weiterführende Links zu "GEWA E-Violine Novita 3.0 E-Geige im Set Goldbraun Isny"
Bewertungen lesen oder schreiben... mehr
Kundenbewertungen für "GEWA E-Violine Novita 3.0 E-Geige im Set Goldbraun Isny"
01.12.2022

brauchbares Übungsinstrument mit Entwicklungspotential in der Ergonomie

Kurz zu meinem Hintergrund: ich lerne seit knapp 7 Jahren (akustische) Geige und nehme hierfür regelmäßig Unterricht. Für mich ist es also ein Hobby und ich bin KEIN professieneller Musiker, d.h. meine Ansprüche an dieses Instrument werden sich womöglich von anderen Interessenten unterscheiden, insbes. was die Art der intendierten Nutzung betrifft.
Ich war auf der Suche nach einer E-Geige zum leisen Üben daheim, mit Kopfhörern. Das Spielen vor Publikum mit teurer Verstärker- und Effekttechnik war für mich daher kein Augenmerk und auch nicht Inhalt dieser Bewertung. Ich werde an einigen Stellen Vergleiche mit der Yamaha YEV 104NT anstellen, da ich diese beiden Modelle als mögliche Kaufoptionen für mich ausgesucht habe.
Ich habe folgendes Equipment an beiden E-Geigen genutzt:
Kopfhörer: beyerdynamic DT-770 Pro 32 Ohm
Kopfhörerverstärker: Harley Benton DNAfx GiT Mobile (wird direkt in die Geige gesteckt)

Zunächst zum Handling:
Hier muss ich mit meinem zentralen Kritikpunkt beginnen, nämlich der Schulterstütze, welche bei dieser Modellvariante leider alternativlos ist. Sie wird mitgeliefert und muss in eine Halterung an der Unterseite eingeklickt werden. Ich hatte bereits Berichte gelesen, dass die individuelle Einstellung auf den Spieler in Höhe, Ausrichtung und Neigungswinkel einige Zeit in Anspruch nehmen kann, allerdings kam ich trotz 2-3 Stunden des Herumprobierens über mehrere Tage Hinweg auf keinen grünen Zweig mit dem Teil. Da ich eher Breite Schultern und lange Arme habe, kann es aber durchaus sein, dass Personen mit anderer Anatomie keine Probleme haben.
Der seitliche Abstand der Saiten zueinander ist tendenziell weiter, aber für meine ebenfalls großen Hände somit sehr angenehm zu spielen und ähnlich meiner akustischen Geige.
Ich habe es zwar nicht ausgemessen, habe aber den Eindruck, dass die Mensur etwas anders gewählt wurde, als ich es von den meisten akustischen Geigen kennte. Beim Wechsel in die 3.Lage konnte ich mich bei der Gewa nicht so gut am "Korpus" orientieren, wie ich das erwartet hatte. Allerdings gewöhnt man sich recht schnell daran.
Die Feinstimmwirbel machen das Stimmen wirklich einfach und angenehm.
Der Ausgang für ein dickes Klinkenkabel ist grundätzlich recht gut platziert, sodass bei normaler Haltung der Geige der Ausgang nach hinten über die linke Schulter zeigt, sodass das Kabel hinter dem Rücken verläuft und nicht im Weg ist.
Bei Nutzung mit dem Kopfhörerverstärker stieß ich leider auf das Problem, dass dieser unabhängig von der Ausrichtung (flexibles Gelenk des Steckers) auf die Schulter drückt, egal wie hoch die Schulterstütze eingestellt ist! Daher Vorsicht wenn jemand auch ein solches Equipment nutzen möchte!

Zusammenfassend: von der für meine Anatomie ungeeigneten Schulterstütze abgesehen, fand ich die Gewa eigentlich sehr angenehm zu spielen, sie macht wirklich Spaß! Glücklicherweise gibt es auch eine Version dieser E-Geige mit einer Art Gerüst an der Unterseite, woran reguläre Schulterstützten montiert werden können (dieses Modell war leider gerade nicht zum Verleih verfügbar).
Im Vergleich ist die Yamaha durch den schleifenförmig stilisierten Korpus flexibel hinsichtlich der Nutzung herkömmlicher Schulterstützen, hat eine mit meiner akustischen Geige quasi übereinstimmende Mensur, und vglw. ebenso etwas weiter auseinander liegende Saiten, somit gut für große Hände/breite Finger. Wo die Yamaha für mich persönlich nochmal mehr punkten konnte, war die intelligente Platzirung des Klinkenausgangs, sodass der Kopfhörerverstärker im Prinzip dort liegen kann, wo üblicherweise der Korpus der Geige wäre und somit überhaupt nicht im Weg.

Zur Tonqualität:
Die Geige bietet durch einen eingebauten Vorverstärker (9V Batterie nötig) mit Einstellrädern für Volume, Bass, Treble. Allerdings ist der Output im Kopfhörer damit recht langweilig, zu rauschig für diese Preisklasse und tendenziell nasal. Da täte es ein günstigeres Modell auch. Mit dem o.g. Kopfhörerverstärker ändert sich das gleich mal deutlich. Der kann zwar mit ordentlichen Verstärkern sicher nicht ganz mithalten, aber alleine das geringere Rauschen und ein bisschen Halleffekt macht schon viel auf der Gefühlsebene und man kann ich abgeschottet von den Geräuschen der Außenwelt im Spielen verlieren :-)
Obwohl ich das Klangerlebnis gut fand, klang im direkten Vergleich die Yamaha einfach schon beim ersten ausprobieren klarer und schlichtweg eine Qualitätsstufe höher. Ein (Kopfhörer-)verstärker ist bei der Y. aber halt ein muss, da kein Vorverstärker eingebaut ist.

Der mitgelieferte Bogen war mir deutlich zu leicht und ich habe meinen regulären Geigenbogen verwendet.

Mein persönliches Fazit:
Mein Ziel war es, die Gewa ausführlich für meine Verwendungszwecke zu testen und mit der Yamaha, die ich von woanders bezogen habe zu vergleichen um eine künftige Kaufentscheidung treffen zu können.
Mit Kopfhörerverstärker und guten, nach außen hin isolierenden Kopfhörern kann man sich mit der Gewa wunderschön in seine eigene Welt begeben. Wer die Gewa kaufen will, sollte vorsichtshalber ein paar € tiefer in die Tasche greifen und das Modell wählen, an dem herkömmliche Schulterstützen montiert werden können, oder es vorher im Geschäft mal ausprobieren, ob die Stütze zum eigenen Körper passt.
Leider bietet mir die Gewa ohne zusätzlichen (Kopfhörer-)verstärker eine Tonqualität, die den Preis des Instruments zu hoch erscheinen lässt, selbst mit einfachem Geigenbogen und Koffer im Set. Mit frei wählbarer Schulterstütze und etwas veränderter Mensur hätte ich der Gewa eine Punkt mehr gegeben.
Da die Yamaha je nach Händler aktuell nur rund 80 € mehr kostet, eine deutlich bessere Soundqualität am von mir verwendeten Equipment und von Haus aus bessere Ergonomie bietet, scheidet die Gewa in meinem Entscheidungsprozess leider aus. Einziger kleiner Nachteil der Yamaha war für mich, dass Staccato gespielte Noten noch einen Hauch weniger deutlich durchkamen als bei der Gewa (die dieses Problem aber ebenso hat).

Die Idee, eine E-Geige zu kaufen, damit man auch spät nachts üben kann würde ich unabhägnig von der Modellwahl allerdings verwerfen. E-Geigen - so auch dieses Modell - haben zwar keinen Klangkörper, aber der nach außen hörbare Ton der Saiten ist immer noch merklich lauter, als bspw. bei einer unverstärkten E-Gitarre oder akustischen Geige mit Hoteldämpfer.

Bewertung schreiben
Wir freuen uns auf Ihre Bewertung.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Jede Verbraucherbewertung wird vor ihrer Veröffentlichung auf ihre Echtheit überprüft, sodass sichergestellt ist, dass Bewertungen nur von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte auch tatsächlich erworben/genutzt haben. Die Überprüfung geschieht durch manuelle Überprüfung in Form eines Abgleichs der Bewertung mit der Bestellhistorie des Warenwirtschaftssystems, um einen vorangegangenen Produkterwerb zur notwendigen Bedingung für die Veröffentlichung zu machen.